1.5.2024
Lesezeit:
3 Min.

PresbyLASIK

Dr. Valéry Vinzent Wittwer

Bei der PresbyLASIK werden die Augen mittels Laser so behandelt, dass in die Ferne wie auch in die nähere und mittlere Distanz ohne Sehhilfe eine scharfe Sicht entsteht. die Hornhaut  so modelliert, dass eine sogenannte Multifokalität entsteht. D.h. ein Auge

PresbyLASIK am nicht-Dominanten Auge
1. Hornhaut mit multifokaler Oberfläche
2. Foci für mittlere und nahe Distanz
3. Tiefenschärfe für mittlere und nahe Distanz
4. Ferne bleibt unscharf
Rechts: Dominantes Auge korrigiert für scharfe Sicht in der Ferne
Links: Nicht-dominantes Auge korrigiert für mittlere und nahe Distanz

Das könnte Sie auch noch interessieren

Netzhaut

Diabetische Retinopathie

Die diabetische Retinopathie kann eine Sehverminderung auslösen und bis zur Erblindung führen. Eine frühzeitige Diagnosestellung und Behandlung kann dies verhindern. Folglich sollten Menschen mit Diabetes jährliche augenärztliche Untersuchungen durchführen lassen.